2,03-mal unsere Erde

von Inken.

Bula_Zug2,03-mal unsere Erde würden wir brauchen, hätte jeder Mensch auf der Erde meine Lebensweise. Das sagt mir der WWF Rechner für meinen Kohlenstoffdioxidverbrauch. Ob ich dem Glauben schenken möchte oder auch nicht, fest steht, dass wir in Europa über unseren Verhältnissen leben, was bedeutet, dass wir mehr Ressourcen benutzen als zur Verfügung stehen.

(mehr …)

Advertisements

Aus der Sicht einer Gastmama. Elma packt aus.

Internationale Begegnungen auf dem Landespfingstlager. Teil 4

von Elma (Gastmama)
(c) Niklas Krüger

(c) Niklas Krüger

Alles begann im Herbst letzten Jahres. Auf dem Nachtreffen vom „Scoutingtrain“ lernten Hendrik und ich, Tetiana und Yevhen kennen. Die beiden sind die Stammesführer der NOSU (National Organization of Scouts of the Ukraine) Ortsgruppe in Mykolajiw im Süden der Ukraine. Wir verstanden uns gleich so gut, dass der Wunsch entstand sich wieder zu sehen und mehr daraus zu machen.  (mehr …)

Niklas Vorhaben: Wir wollten mehr!

Internationale Begegnungen auf dem Landespfingstlager. Teil 3

von Niklas (Mit-Organisator).
(c) Niklas Krüger

(c) Niklas Krüger

Alles begann im Herbst letzten Jahres. Auf dem Nachtreffen vom „Scoutingtrain“ lernten Hendrik und ich, Tetiana und Yevhen kennen. Die beiden sind die Stammesführer der NOSU (National Organization of Scouts of the Ukraine) Ortsgruppe in Mykolajiw im Süden der Ukraine. Wir verstanden uns gleich so gut, dass der Wunsch entstand sich wieder zu sehen und mehr daraus zu machen.  (mehr …)

[Deutsch] Filips Eindrücke

Internationale Begegnungen auf dem Landespfingstlager. Teil 2

von Filip (Tschechischer Pfadfinder)

mit Urkunde_Niklas KrügerAls ich an einem nebelverhangenen Morgen beim Pfingstlager aufwachte, überkam mich ein merkwürdiges Gefühl. Obwohl ich diese Leute erst seit ein paar Tagen kannte, fühlte es sich an wie Zuhause zu sein, wie ein Teil der Familie zu sein.
(mehr …)

[english] Filips Impressions

Internationale Begegnungen auf dem Landespfingstlager. Part 2

from Filip (scout from Czech Republic)

mit Urkunde_Niklas KrügerWhen I woke up on the misty morning at Pfingstcamp, a strange feeling surrounded me. Even though I only knew these people for two days, it felt like being home, like being a part of family. (mehr …)

Von überall sind wir gekommen

Internationale Begegnungen auf dem Landespfingstlager.

von Maria, Filip, Niklas und Elma

Jurtenabend_Niklas KrügerWir stehen im Kreis und singen das Regenbogenlied. Das LaPfiLa 2015 ist offiziell eröffnet. Klar, wie sollte ein LandesPfingstLager sonst eröffnet werden. Doch während ich die WAGGGS-Fahne hochziehe, fällt mein Blick auf die Fahne der Ukraine – und auch die tschechische Fahne flattert leise im Wind. Vielleicht ist doch nicht alles „wie immer“…  (mehr …)

bunterleben

Ein Gilwell-Projekt für die Vielfalt.

Von kison
(c) Enten_Daniela Hartmann

(c) Enten_Daniela Hartmann

Es macht im BdP „keinen Unterschied, welcher Nationalität, Hautfarbe, Religion oder sozialer Herkunft“ seine Mitglieder sind. Das steht auf der ersten Seite unserer Pädagogischen Konzeption geschrieben. Blättert man weiter, ist zu lesen, dass wir die Kinder, Jugendlichen und jungen Erwachsenen in unserem Bund darin unterstützen wollen, eine eigene Persönlichkeit zu entwickeln, sich selbst zu finden. Dabei sollen insbesondere gegenseitiges Verständnis und Respekt, Freundschaft, „Bewusstsein für den eigenen Körper und für die eigene Sexualität“ und vieles mehr gefördert werden.
Nimmt man alles zusammen, heißt das: Wir im BdP wollen jeden Menschen so nehmen, wie er ist, und ihn in der Entwicklung einer eigenen Identität unterstützen, unabhängig von Unterschieden jeglicher Art. Wichtig ist dabei, dass wir jegliches Persönlichkeitsmerkmal nicht bloß tolerieren, sondern akzeptieren wollen; wir sagen: „Es ist gut, wie du bist“, und nicht: „Es ist egal“.

(mehr …)

Vorstellung Stamm Vaganten

Von Holger
Stammesabzeichen Foto

Stammesabzeichen Vaganten

Die Gründung unseres Stammes am 19.05.1982 war ein Geschenk. Ein Geburtstagsgeschenk an Ingo, den Sohn unseres Stammesgründers Hans-Helmut Backe (HaHe). Er hatte sich für Aurich eine Jugendgruppe gewünscht, die ein abwechslungsreiches Programm anbietet. So kam es, dass neben den Freunden und Klassenkameraden zum Geburtstag auch eine Gruppe vom BdP-Stamm Sturmvogel aus Varel eingeladen wurde. Das veranstaltete überzeugte, und die Entscheidung fiel dann noch am selben Abend:

Ja, so etwas wollen wir in Aurich auch haben!

(mehr …)

Vorstellung Stamm Eisvogel

Von Christian
(c) Stefan Krieger

(c) Stefan Krieger

Lieber Landesverband,

wir sind der Stamm Eisvogel aus Ottersberg. Unsere Gruppe gibt es seit nunmehr fünf Jahren. Angefangen hat alles im Quelkhorner Moor, in dem wir, zwei Erwachsene und 15 Kinder, uns im Herbst 2009 zum ersten Mal trafen. Auf einem Moorteil errichteten wir uns aus allerlei Stangen, Knüppeln und Zweigen unseren „Adlerhorst“. Das war unser erstes Heim, von hier aus lernten wir das Moor und uns gegenseitig kennen. (mehr …)

Minikontingente

Minikontingente – Eure Möglichkeit unkompliziert an Lagern im Ausland teilzunehmen

Von Jochen
 
Pfadfinderlager in Irland

Dustin Rösemann

Es gibt eine groooße Pfadiwelt da draußen, vor den Toren der Sprachgrenze! Ja, schon, aber ist viel zu viel zu tun. Die To-Do-Liste für so ein Auslandslager ist doch ellenlang und ich hier vor Ort eigentlich genug zu tun… Nicht, wenn das Lager im Ausland schon längst geplant ist und du nur mit einer kleinen Gruppe fährst! Hast du schon mal von Mini-Kontingenten gehört? (mehr …)

%d Bloggern gefällt das: